Blog Update September 2022

In diesem SMB Blog Update für September 2022 (CU0922B) finden Sie interessante und wichtige Blogartikel rund um um die Themen Cloud SicherheitExchange ServerMicrosoft 365 Business und Microsoft Teams des Monats September 2022.

Allgemein

Microsoft 365 | OneDrive | Exchange Online | and more

Exchange Server

Microsoft Teams

Cloud und Cloud-Sicherheit


Sie spielen mit dem Gedanken, vollständigzu Microsoft 365 zu wechseln? Das Handbuch Microsoft 365 Business – Migration und Konfiguration hilft Ihnen umfassend bei der MIgration Ihrer lokalen IT-Umgebung zu Microsoft 365 Business Premium.

Blog Update August 2022

In diesem SMB Blog Update für August 2022 (CU0822B) finden Sie interessante und wichtige Blogartikel rund um um die Themen Cloud SicherheitExchange ServerMicrosoft 365 Business und Microsoft Teams des Monats August 2022.

Allgemein

Microsoft 365 | OneDrive | Exchange Online | and more

Exchange Server

Microsoft Teams

Cloud und Cloud-Sicherheit


Sie spielen mit dem Gedanken, vollständigzu Microsoft 365 zu wechseln? Das Handbuch Microsoft 365 Business – Migration und Konfiguration hilft Ihnen umfassend bei der MIgration Ihrer lokalen IT-Umgebung zu Microsoft 365 Business Premium.

Blog Update Juli 2022

In diesem Blog Update für Juli 2022 (CU0722B) finden Sie interessante und wichtige Blogartikel rund um um die Themen Cloud SicherheitExchange ServerMicrosoft 365 Business und Microsoft Teams des Monats Juli 2022.

Allgemein

Microsoft 365 | OneDrive | Exchange Online | and more

Exchange Server

Microsoft Teams

Cloud und Cloud-Sicherheit


Sie spielen mit dem Gedanken, vollständigzu Microsoft 365 zu wechseln? Das Handbuch Microsoft 365 Business – Migration und Konfiguration hilft Ihnen umfassend bei der MIgration Ihrer lokalen IT-Umgebung zu Microsoft 365 Business Premium.

Blog Update Juni 2022

In diesem Blog Update für Juni 2022 (CU0622) finden Sie interessante und wichtige Blogartikel rund um um die Themen Cloud SicherheitExchange ServerMicrosoft 365 Business und Microsoft Teams des Monats Juni 2022.

Allgemein

Microsoft 365 | OneDrive | Exchange Online | and more

Exchange Server

Microsoft Teams

Cloud und Cloud-Sicherheit


Sie spielen mit dem Gedanken, vollständigzu Microsoft 365 zu wechseln? Das Handbuch Microsoft 365 Business – Migration und Konfiguration hilft Ihnen umfassend bei der MIgration Ihrer lokalen IT-Umgebung zu Microsoft 365 Business Premium.

To Enable Shared Channels Between Two Organisations

Mit den neuen Shared Channels erhält Teams eine weitere Kanalvariante zur internen und externen Zusammenarbeit. Der Blogartikel der Teams Queen zeigt Schritt für Schritt, welche Einstellungen für eine externe Zusammenarbeit notwendig sind.

The Teams Queen Blog

Shared Channels are a channel within a Microsoft Teams Team. There are two stand out features which make this type of channel so eagerly anticipated

  1. People (and Teams) can be given access to just the channel, without needing to join the team
  2. Even channels hosted by another organisation are found in the list of Teams without any need to switch organisation.  For anyone used to organisation switching they will know this is a big bonus.

Setting up shared channels is not the simplest process. In this walk through we will see the process to set up a shared channel from the hosting organisation and from a joining organisation.

NOTE: All Shared Channel features are OFF by default.

Organisation 1 – The Host

Shared Channels are set up by one organisation which we will call the host. The channel and all the information in it are stored in their tenant and…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.756 weitere Wörter

Microsoft 365 SMB Data Protection Toolkit

Alex Fields hat ein Toolkit veröffentlicht, das sich insbesondere an IT-Berater für kleine und mittelständische Unternehmen wendet. Das Microsoft 365 SMB Data Protection Toolkit hilft bei der Implementierung von CIS-Sicherheitsstandards, Sensitivity Labeln, Aufbewahrungsrichtlinien und mehr

Im Toolkit enthalten sind (in Englisch):

  • Complete 55-page guide to implementing CIS Data Protection standards (pdf)
  • Data Access and Management Plan Policy template (docx)
  • Project Statements of Work for selling and implementing Data Protection (docx):
    • Sensitivity Labels, Retention Policies and Labels, and Data Loss Prevention
    • Mobile Device Management for Data Protection on personal devices
    • Windows 10 Management for Data Protection on personal devices
  • Scripts to help implement features faster and save time on projects (ps1)
  • End-user communication template for introducing Microsoft 365 Sensitivity labels (docx)
  • Data Governance Planning Workboook (xlsx)
  • A special offer for my Data Protection course bundle on teachable

Das Toolkit ist zum Preis von USD 97,00 bei Gumroad verfügbar.

AAD Connect 1.x Support endet 2022

Am 31. August 2022 endet der Support für Azure AD Connect (AAD Connect) Version 1.x. Wechseln Sie möglichst zeitnah auf den aktuellen Release von Azure AD Connect 2.0.

Die neue Hauptversion bringt zahlreiche Neuerungen mit sich, auf die Sie bei einem Wechsel achten müssen.

Die wichtigsten Neuerungen sind:

  • Unterstützte Betriebssysteme sind Windows Server 2016 und Windows Server 2019
  • Die Nutzung TLS 1.2 ist verpflichtend, das Windows System muss entsprechend konfiguriert sein
  • Registrierung in Azure AD ist mit einem Konto der Rolle Hybrid Identity Administrator möglich, es muss nicht unbedingt ein globales Administratorkonto sein
  • Die Synchronisation erfolgt über den AAD Connect Endpunkt V2, der eine besser Sync-Performance bietet

Weitere Informationen zu den Neuerungen und Fehlerbehebungen im Vergleich zur Version 1.6.x finden Sie in der Online-Dokumentation.

Achten Sie bei einer Migration zu Version 2.x unbedingt darauf, dass Sie Ihre AAD Connect Instanz zuerst auf den aktuellen 1.6.x-Release aktualisieren.

Wenn Sie das AAD Connect-Regelwerk angepasst haben, müssen Sie die Regeln exportieren und in Version 2.x importieren. Wenn Sie eine komplexe AAD Connect Konfiguration betreiben, ist eine Swing-Migration die beste Option. Betreiben Sie AAD Connect bereits auf Windows Server 2016 oder Windows 2019, so können Sie in In-Place-Upgrade durchführen.

Links

Automatische Löschung von Teams Aufzeichnungen

Aufzeichnungen von Microsoft Teams Besprechungen werden seit einiger Zeit nicht mehr im klassischem Stream, sondern im sog. modernen Stream durchgeführt. Der Grund hierfür ist, dass mit einer Speicherung im modernen Stream der Zugriff auch für Gäste möglich ist.

Nun führt Microsoft eine automatische Löschung dieser Aufzeichnungen ein, die standardmäßig in für Ihren Mandanten aktiviert wird. Aufzeichnungen werden nach 60 Tagen gelöscht.

Message Center Ankündigung der Auto-Expiration

Wenn Sie für Ihren Mandaten eine andere Konfiguration wünschen, müssen Sie die globale Besprechungsrichtline und, bei Bedarf, individuelle Besprechungsrichtlinien anpassen. Sie können den Wert über den Parameter MeetingRecordingExpirationDays konfigurieren.

Wenn Aufzeichnungen nach einem halben Jahr gelöscht werden sollen, setzen Sie den Wert auf 180 Tage.

Set-CsTeamsMeetingPolicy -Identity Global -MeetingRecordingExpirationDays 180

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Microsoft Teams Online-Dokumentation.

Exchange Online Organisationsanpassungen

Nach der Aktivierung Ihres Exchange Online Mandanten, als Kernbestandteil Ihres Microsoft 365 Abonnements, ist es notwendig, wichtige Einstellungen vorzunehmen. Ihre Exchange Online Organisation geht mit sehr liberalen Standardeinstellungen an den Start.

Wenn Sie mit der Anpassung Ihrer Exchange Online Organisation beginnen, werden Sie u.U. eine Fehlermeldung erhalten, die Sie darauf hinweist, dass eine Anpassung nicht zulässig ist. Der folgende Screenshot zeigt den Fehler beim Versuch, die Default Sharing Policy anzupassen.

Screenshot Fehlermeldung bei der Anpassung der Sharing Policy
Fehlermeldung bei der Anpassung der Sharing Policy

Der Grund für diesen Fehler ist, dass Ihre Exchange Online Organisation dehydriert ist und ausgewählte Einstellungen in einer schreibgeschützten Standardkonfiguration betrieben werden. Microsoft bietet uns leider keine ausführliche List der Konfiguration, die von der Dehydrierung betroffen sind. Die Online-Dokumentation führt aber folgende Objekte auf:

  • Erstellung neuer RBAC Rollengruppen und neuer RBAC Rollengruppenzuweisungen
  • Erstellung einer neuen RBAC Rollenzuweisungsrichtlinie oder die Anpassung einer internen Rollengruppenzuweisungsrichtlinie
  • Erstellung einer neuen OWA-Postfachrichtlinie oder die Anpassung der Standard OWA-Postfachrichtlinie
  • Erstellung einer neuen Sharing-Richtlinie oder die Anpassung der Standard Sharing-Richtlinie (s. o.)
  • Erstellung einer neuen Exchange Online Aufbewahrungsrichtlinie oder die Anpassung der Standard Aufbewahrungsrichtlinie

Auf Aktivierung der Organisationsanpassungen ist einfach und muss einmal für Ihre Exchange Online Organisation durchgeführt werden. Führen Sie folgenden Befehl aus, um die Hydrierung auszuführen.

Enable-OrganizationCustomization

Screenshot - Aktivierung der Organisationsanpassungen in Exchange Online
Aktivierung der Organisationsanpassungen in Exchange Online

Prüfen Sie anschließend die Hydrierung Ihres Exchange Online Mandanten mit folgendem PowerShell-Befehl:

Get-OrganizationConfig | FL IsDehydrated

Screenshot - Status der Organisationsanpassungen
Status der Organisationsanpassungen

Hinweis

Die Aktivierung der Organisationsanpassungen ist auch für den Hybrid Configuration Wizard (HCW) erforderlich. Sollte Ihre Exchange Online Organisation bei der Ausführung des HCW noch nicht hydriert sein, kommt es bei der ersten Aktualisierung zu einem Fehler. Der Wizard führt die Aktivierung im Hintergrund für Sie aus. Nach einem kurzen Moment können Sie die Aktualisierung der Hybrid-Konfiguration durch den HCW noch einmal versuchen.

Viel Spaß mit Exchange Online.